Einladung zum Fotowettbewerb

Wir haben einen begrenzten Fundus an schönen Fotografien für die Öffentlichkeitsarbeit, im Wesentlichen von immer denselben Personen. Es gibt schon auch wunderschöne Bilder, die unserer Fahrgäste aufgenommen haben. Das Titelbild dieses Blogs ist von Jörg Berthold, wir haben es schon oft verwendet. Hier noch zwei weitere Beispiele:

Der letzte herbstliche Abendzug abfahrbereit (Foto: Franz Josef Dovern) Aufrüsten der Lok, aus höherer Perspektive gesehen (Foto: Ralf Dauser)


Wir möchten aber auch gerne andere Sichtweisen kennenlernen und schöne, geeignete Fotos auch von anderen Fotografen sehen und verwenden. Deshalb haben wir uns entschlossen, einen Fotowettbewerb auszuschreiben. Bis zum 30. Oktober 2021 können Sie per E-Mail oder WE-Transfer bis zu 10 Ihrer besten Fotos von der Härtsfeld-Museumsbahn an information@hmb-ev.de einsenden. Sie müssen dazu bestätigen, dass die Rechte an diesen Fotos bei Ihnen liegen, Sie uns diese zur Verwendung für die Öffentlichkeitsarbeit des Härtsfeld-Museumsbahn e.V. übertragen, und Ihnen die Zustimmung der evtl. mit abgebildeten erkennbaren Einzelpersonen vorliegt. Die Menge am Bahnsteig oder viele Fahrgäste im Zug kann niemand abfragen. 

Als Preise haben wir uns - neben der ehrenvollen Erwähnung Ihrer Autorenschaft bei Veröffentlichung - ausgedacht:

1. Preis: eine Familienkarte für Hin- und Rückfahrt zu einem Termin nach Absprache, darin enthalten eine Mitfahrt auf dem Führerstand der Dampflokomotive Nr. 12 Richtung Katzenstein, Rückfahrt auf einem Ehrenplatz im ersten Wagen, um den Sound und Duft zu genießen.

2. Preis: Eine Familienfahrkarte für Hin- und Rückfahrt ohne Terminbindung

3. Preis: Eine Ehrenfahrkarte für eine Person zur Hin- und Rückfahrt ohne Terminbindung

Über die Preisvergabe wird eine Jury aus Vorstandsmitgliedern und den besagten bisherigen Fotografen unter Ausschluss des Rechtsweges entscheiden.

Sie kennen ja die Musemsbahnstrecke und die idyllische Landschaft, durch die sie fährt. Nun ist eine gute Gelegenheit, besonders, wenn Sie vielleicht längere Zeit nicht da waren, einmal wieder nach Neresheim zu kommen. Besonders schöne Fotostandpunkte gibt es eigentlich überall: Neresheim mit der Abtei aus verschiedensten Perspektiven, Allee am Klosteracker, Fotografierkurve oberhalb des Bahnübergangs der L 2033, Blick auf die Zwing und Haltepunkt Steinmühle, Parallelfahrt neben der Landstraße L 2033 nach Dischingen, Fotografierkurve vor dem ehemaligen Direktionsgebäude der Härtsfeldwerke, Blick übers Tal auf den Bahnhof Sägmühle, Blick durch Hofgut Sägmühle Richtung Dischingen, Bogen vor Iggenhausen und Talquerung danach mit Blick auf die idyllische Kleingemeinde, Haltepunkt Iggenhausen, Blick übers Tal auf die Strecke und auf den Härtsfeldsee, Bahnhof Katzenstein mit Härtsfeldsee, Stauferburg Katzenstein, Wachholderheide und Dischingen im Hintergrund. Nicht zu vergessen die Blicke aus dem Zug, Triebwagen und Oldtimer-Omnibus. Sie brauchen also nicht mit dem Auto dem Zug nachzuhetzen, suchen Sie sich einen Platz aus, nehmen Sie sich Zeit und lassen das Bähnle genüsslich an sich vorbeischättern.

Natürlich sind auch beim Fotografieren die gültigen Hygiene- und Höflichkeitsregeln zu beachten. Von der ersten Egaubrücke an den Biberteichen vorbei bis zur Sägmühle fahren wir durch ein Naturschutzgebiet. Bitte nehmen Sie Rücksicht und verhalten sich entsprechend.

Zum Schluss weils so schön ist noch zwei gelungene Beispiele zum Thema Ruhe nach dem Betriebstag:

T 33 im Abendlicht (Foto: Franz-Josef Dovern) Lok 12 beim Abrüsten nach dem Betriebstag (Foto: Ralf Dauser)